spacer
home


die andere seite der   home

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt 

2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010
2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004
RSS Feed | auf facebook abonnieren news auf facebook folgen

Tagebuch Einträge 2012
[alle des Jahres 2012 auf einer Seite anzeigen]

2012-12-31
Peinlich? Nein. Peinlich ist dem Wolfgang Mader gar nichts.


2012-12-27
Alle Jahre wieder


2012-12-23
Christian Switak hat sich als ÖVP-Landesrat eine Beretta Silver Pigeon schenken lassen …


2012-12-19
Frank Stronachs Escort-Service


2012-12-14
Platter hatte nichts zu tun mit Eurofighter, EADS und Gegengeschäften


2012-12-10
Der Tiroler Gemeindeverband und Tirols dreckigster Journalist


2012-12-05
Vorher – nachher


2012-11-30
ÖVP-Plakate stark verbessert


2012-11-26
Ernst Strassers Tirol-Connection: Umweltpräsident und Antiumwelt-Lobbyist


2012-11-19
Ex-Zuhälter als Bezirksparteiobmann von „Team Stronach“


2012-11-16
Wahlkampf der ÖVP beginnt im Ötztal auf illegaler Werbetafel


2012-11-09
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ÖVP-Wahlhelfer


2012-11-07
Wieder einmal ein kleines TIWAG-Rätsel - genau das Richtige für lange Novemberabende


2012-11-03
Auf zum großen Lebenshilfe-Prozess!


2012-11-01
Allerscheinheiligen


2012-10-22
Wie die Amis die TIWAG tratzen

2012-10-18
Kleingeister im Großkonzern


2012-10-15
Ich wasch dir deinen Rücken, du wäschst mir meinen (engl. Sprichwort)


2012-10-10
Schwarzer Filz


2012-10-08
Herr Platter hat einen wichtigen Termin


2012-10-02
Günther Platter ehrt einen Schwindelprofessor, als ob da nie etwas gewesen wäre


2012-09-26
Da haben sich manche zu früh gefreut! Das Forum kommt wieder!


2012-09-17
Ausgerechnet van Staa!


2012-09-13
Ein Stück Tirol


2012-09-10
Lügengeschichten in einer Krawallzeitung


2012-07-06
Das erste Wahlkampfplakat der ÖVP Tirol ist da!


2012-07-04
Martha Schultz dementiert


2012-07-01
Platters Griff in unsre Taschen. Ist Kleptophilie heilbar?


2012-06-25
Die gesunden Geschäfte des neuen Ärztekammerpräsidenten


2012-06-19
Geht’s noch, Frau Palfrader?


2012-06-11
Nazi-Dreck


2012-05-30
Das Bild zum Tag


2012-05-29
Neues zur Connection Pröll - Schultz


2012-05-23
Fall Schultz: Warum entscheidet das Ministerium in Sachen Wasserdiebstahl seit vier Jahren nicht?


2012-05-22
Ermittlungen gegen ÖVP-Sponsor Schultz eingeleitet


2012-05-19
TT-Artikel kann man kaufen!


2012-05-17
Zur Erinnerung an Hans Jäger (1937 - 2012)


2012-05-16
Schultz‘ Kraftwerksschwarzbau: Verdunkelungsgefahr?


2012-05-14
Eine Wiederholung aus sehr aktuellem Anlass


2012-05-09
Der feigste Jungjäger Tirols


2012-05-07
Ein Witz. Ein schlechter Witz.


2012-04-30
Platter kann’s nicht lassen!


2012-04-24
Andreas Köll belügt den Landtag


2012-04-20
Zwei kleine Randbemerkungen zum Thema Jagdeinladungen


2012-04-17
Ein krasser Fall: ÖVP-Wirtschaftskammerpräsident Bodenseer wäre bei voller Zurechnungsfähigkeit für die Wiedereinführung der Todesstrafe


2012-04-16
Wie öd! Schon wieder eine Parteienfinanzierungsgeschichte!


2012-04-13
Auf seine letzten Tage wird Platter noch berühmt


2012-04-11
Ach ja, bevor ich’s vergess‘: Der „Krone“-Gassler hätte sich fast klagen trauen wollen


2012-04-06
Auch 2006 floss wohl bereits Telekom-Geld in den Nationalratswahlkampf der ÖVP


2012-04-02
Wieder angelaufen: Josef Geisler als Josef Geisler in „Josef Geisler“


2012-03-28
Best of: Wie Karikaturisten Günther Platter schon an die Wand nageln


2012-03-25
Nocheinmal: Die vom Steuerzahler bezahlten Anzeigen der Tiroler Volkspartei


2012-03-22
Schultz’s Sekretär sitzt direkt in der „Tiroler Volkspartei Redaktion“


2012-03-19
Der Ehrenschultz der ÖVP! Oder wie sie weiter schamlos aus der Hand frisst, die sie anfüttert.


2012-03-15
Warum antwortet Platter nicht?


2012-03-14
Strassers windige Leistungen für die TIWAG


2012-03-11
Land Tirol schaltet ÖVP-Werbung


2012-02-29
Die „Krone“ sprach exklusiv mit der verlesenen Rücktrittserklärung


2012-02-24
Der angefütterte Landeshauptmann


2012-02-18
Revolte in der ÖVP. Endlich.


2012-02-13
Der Abstauber Christian „Wulff“ Switak staubt auch in Serfaus ab


2012-02-06
An Heinz Schultz ist ein Naturschützer verloren gegangen


2012-02-04
Die „TIWAG-Netz AG“ fliegt aus Wikipedia


2012-02-01
Zwei juristische Hellseher und die Einstellung der Ermittlungen im Lebenshilfe-Skandal


2012-01-27
„Schnäppchen“- Wohnung Streitberger-Eberle: Mietkauf oder Schenkkauf?


2012-01-24
Auch Switaks Budgetchef hat sich eine „Schnäppchen“-Wohnung gekrallt


2012-01-20
ÖVP-Landesstudio Tirol


2012-01-17
ÖVP = Headquarter und Headquarter = ADpartners und ADpartners = ÖVP


2012-01-15
Schultz-Werbetafeln „Außer Betrieb“


2012-01-13
Wer die HYPO-Berichterstattung der Tiroler Tageszeitung steuert


2012-01-12
Die Post bringt allen was


2012-01-10
Das personifizierte Parteibüchl


2012-01-06
Sind 13.000 Euro monatlich für die Frau Landesrätin Zoller-Frischauf-Ebner wirklich zu wenig?


2012-01-03
Wie die TT die Sache mit dem Ex-ÖVP-Landtagsabgeordneten Krieghofer als ORF-Direktor sieht


2012-01-02
Eine durch und durch ranzige Partei


  Wie die Amis die TIWAG tratzen    [22.10.2012]

Was Bruno Wallnöfer der TT über die Cross-Border-Verbindlichkeiten erzählt, ist so weit von der Wahrheit entfernt, dass es schon gelogen ist. Auch wenn bereits die vom Vorstand selbst zugegebenen fünf Millionen Euro an jährlichen Bewirtschaftungskosten der CBL-Verträge ausreichen würden, den seinerzeitigen Scheingewinn der Deals sehr schnell aufzufressen, müssen seriöser Weise doch auch die von Wallnöfer vorsätzlich unter den absurdesten Bilanzposten versteckten und damit unterschlagenen Nebenkosten in die Rechnung mit einbezogen werden. Allein die Honorare für Anwälte und Finanzberater unter anderem in Wien, London, New York gehen in die Millionen. Jährlich. Dagegen sind die Kosten des eigens für das Handling der CBL-Verträge angestellten Controllers, des vormaligen Vorstandes Herman Meysel, die sich auf 400.000 Euro pro Jahr belaufen (mit Honoraren plus Spesen jenseits der 30.000 Euro monatlich), ja direkt noch ein Klacks.*

Aber erzählen wollte ich eigentlich, wie die US-Investoren, die sich zwischen 2001 und 2003 vierzehn Tiroler Kraftwerke gekrallt haben, die TIWAG bis aufs Blut sekkieren. Nicht genug damit, dass sie „den Amis“ zweimal jährlich minuziöse Berichte über den Zustand aller Anlagen zu liefern hat, auf Englisch versteht sich, muss sie ihren US-Partnern auch seit 2001 den Geschäftsbericht von A bis Z in Übersetzung vorlegen (hier). Bisher. Jetzt reicht das den Amerikanern nicht mehr. Sie verlangen, rein für sich, einen Jahres- und Konzernabschluss nach den International Financial Reporting Standards (IFRS). Das heißt, die TIWAG muss plötzlich auf Geheiß ihrer Freunde in Delaware (Sitz der CBL-Briefkastenfirmen) Bilanzen erstellen, wie sie sonst nur börsennotierten Unternehmen abverlangt werden. Und das schon für 2011, nein, sogar rückwirkend für 2010, damit sie einen Referenzwert haben. Und sich zerkugeln können über die Schikanen, die sie der TIWAG bereiten.



Optisch aufgemotzte, aber inhaltlich nichtssagende Geschäftsberichte genügen den Amis künftig nicht mehr. Auch wenn sie nach den CBL-Verträgen keinen Anspruch darauf haben, bestehen sie künftig auf Jahres- und Bilanzabschlüssen nach den wesentlich aufwendigeren und teureren IFRS-Richtlinien. Künftig, heißt auf Dauer der Laufzeiten der Verträge (2099).

Es könnte sein, dass die IFRS-Bilanzen deutlich anders ausschauen werden als jene, mit denen wir bisher abgespeist worden sind (hier). Das Finanzanlagevermögen muss nach den neuen Standards ein bisschen realistischer bewertet werden und stille Reserven müssen endlich zumindest teilweise offengelegt werden.

In der Steuerberatungsbranche gibt es berechtigten Ärger darüber, dass mit dem IFRS-Auftrag ausgerechnet wieder die famose KPMG Innsbruck versorgt worden sein soll, bei einem Vertragsvolumen von 500.000 Euro. Die Anfrage von mir dazu ...



... wurde von Vorstandsdirektor Bruno Wallnöfer (Monatsgehalt 25.000 monatlich, vierzehnmal jährlich) nicht einmal zugelassen, siehe Tagebuch vom 18.10.2012.

*) Vor Wallnöfer fand die TIWAG inklusive des Netzbereiches mit zwei Vorständen das Auslangen. Demnächst wird sie - dank einer Aufstockung in der Zentrale und den Quasi-Vorstand Meysel eingerechnet - in der TIWAG-Zentrale deren vier haben plus zwei weitere im Netz-Bereich. Also sechs.

   
     
Tagebuch 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004