spacer
home


die andere seite der   home

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt 

2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010
2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004
RSS Feed | auf facebook abonnieren news auf facebook folgen

Tagebuch Einträge 2009
[alle des Jahres 2009 auf einer Seite anzeigen]

2009-12-30
Faktor www.dietiwag.org


2009-12-28
„Dummheit und Stolz wachsen auf einem Holz.“ (Sprichwort)


2009-12-25
Foto des Tages


2009-12-19
Und Wolfgang Mader muss immer weiterlügen


2009-12-13
Neu im Kino! Mit Sailer (ORF) und Steixner (ÖVP) in den Hauptrollen!


2009-12-07
Wie man von einer hilflosen Landesregierung missbraucht wird


2009-12-03
Wie dumm darf ein PR-Berater sein?


2009-11-26
Peinlich ist für die Tiroler ÖVP gar keine Kategorie


2009-11-20
Wie Tiroler Tageszeitung und Krone über den „Fall Steixner" berichten:


2009-11-14
Armin Wolf gestern bei einer Veranstaltung in Wien über dietiwag.org


2009-11-11
Wird Bruno Wallnöfer von einem ruchlosen Stimmen-Imitator in den Schmutz gezogen?


2009-11-08
Mordsgaude in der TIWAG


2009-11-03
Zuhälter sind keine Zuhälter ...


2009-11-03
Heute Berufungsverhandlung: Ist ein Zuhälter ein Zuhälter?


2009-10-18
Wer tut sowas?


2009-10-12
Er gibt es immer billiger


2009-10-02
Ein anonymes Geburtstagsgeschenk für www.dietiwag.org


2009-09-26
Wie Wallnöfer-Freund Andreas Köll die Matreier über den Tisch ziehen will


2009-09-21
Negative Stellungnahme zum Tauernbach-Projekt ist „ein authentisches Dokument”


2009-08-14
TIWAG-Engagement in Italien: Un gran disastro economico!


2009-08-13
Dichtung und Wahrheit


2009-08-09
Unserer Schwestern-Seite geht’s nicht gut


2009-07-27
Offener Brief eines TIWAGlers an den Landeshauptmann


2009-07-25
Hofherr = Unfähigkeit ²


2009-07-14
Armin Wolfs Internet-Tipp


2009-07-09
Die TIWAG baut um. Aber am falschen Ort.


2009-07-06
Förderaktion Photovoltaik-Anlagen 2009


2009-06-29
Der Photovoltaik-Schmäh der TIWAG

2009-06-23
Mein Gott, ist das peinlich, Mayramhof!


2009-06-19
Kann der Landesrechnungshof nicht lesen oder nur nicht rechnen?


2009-06-14
TIWAG-Spitzenathleten gedopt?


2009-05-28
Pfingsträtsel


2009-05-19
Bruno Wallnöfer hat sein Scheitern einbekannt


2009-05-11
Wo bleibt das Positive?


2009-05-08
TIWAG legt Phantasie-Bilanz vor


2009-05-02
Kronen-Zeitung: "Cross-Border-Prozess verschlang eine halbe Million!"


2009-04-23
Große TIWAG-Sause im Fünfsternehotel Central in Sölden


2009-04-16
Der Kettenhund der SPÖ Tirol geht auf dietiwag.org los


2009-04-06
Der Tiroler ÖVP geht’s auch nicht so besonders


2009-03-30
Wolfgang Mader, der Sponsorzuständige in der TIWAG, sponsert sich selbst


2009-03-25
Fridolin Zanon gefeuert! Wallnöfer macht ihn zum Sündenbock für das Kraftwerks-Desaster der TIWAG.


2009-03-12
Muss die TIWAG den Betrieb von Platters Stellvertreterin sanieren?


2009-03-09
Unerledigt: Aus der Posteingangsmappe des Bruno Wallnöfer


2009-02-20
Für die Fisch'


2009-02-17
CBL: Vernichtende Selbstkritik Wallnöfers


2009-02-13
Und jetzt noch Boni für die beiden Totalversager im TIWAG-Vorstand?


2009-02-09
Der PR-Agent Anton Steixners ist auch der PR-Agent von Jelena Baturina


2009-02-01
Jürgen Bodenseer endlich am TIWAG-Futtertrog angelangt


2009-01-29
Katastrophenlandesrat Steixner


2009-01-18
Die schärfsten Kritiker der Elche sind ja meistens selber welche


2009-01-15
Zuhälterprozess: TIWAG schließt sich als Privatbeteiligte an


2009-01-09
Primitiver geht's nicht


  Der Photovoltaik-Schmäh der TIWAG   [29.06.2009]

Mit viel Pomp und Trara hat die TIWAG nach drei Jahren leerem Gerede eine Photovoltaikanlage an der Autobahn bei Jenbach in Betrieb genommen. Wallnöfer, der wirklich Bloßfüßige in Energiefragen, spricht von einem Versuchsprojekt und einer Erprobungsphase, wohlgemerkt bei einer Anlagetechnik, wie sie beispielsweise in der Schweiz seit genau zwanzig Jahren (erstmals 1989 auf der dortigen Autobahn A13 bei Domat) angewendet wird.

Abgesehen davon, dass der Autobahnrand sich nicht sonderlich für eine Solarstromanlage eignet (Dreck, Steine, Salz) und die Installation der meist nach Sondermaß gefertigten Photovoltaikmodule an Lärmschutzwänden auch technisch aufwendig ist, hat sich die TIWAG hier einen besonderen Schildbürgerstreich geleistet. Photovoltaik zum Abgewöhnen.




Feiern sich selbst in der TIWAG-Werbebeilage der TT (Energieforum Tirol): Wallnöfer („Sonnen-Pilotprojekt an der Jenbacher Lärmschutzwand“) und Steixner („ein hoffnungsvoller Auftakt und eine wertvolle Ergänzung zum Ausbau der heimischen Wasserkraft“)

Viel Lärm um eine Lärmschutzwand-Anlage: Die Photovoltaikanlage der TIWAG in Jenbach ist zwar einhundert Meter lang (!) und kostet weit mehr als das Doppelte jeder Anbringung auf einem Stadeldach, produziert aber im Jahr wesentlich weniger Strom als das bescheidene Sonnenkraftwerk eines Einfamilienhauses! (Siehe Tagebucheintrag unten vom 11. Mai 2009)

Peinlicher geht’s nicht.


Ein Projekt, das als Abschreckung gedacht ist

Die aufgeblasene Alibiaktion der TIWAG eignet sich am allerwenigsten „zur Imagebildung“ (wie Wallnöfer gehofft hat), sondern illustriert im Gegenteil drastisch die Hilfs- und Konzeptlosigkeit der Tiroler Energiepolitik.

Dass noch kein einziger Quadratmeter des TIWAG-Daches oder Landhausdaches von auch nur einem einzigen Photovoltaikmodul bedeckt ist, lässt Wallnöfer und Steixner mit ihrem „einzigartigen Projekt“ noch lächerlicher dastehen, als sie ohnehin schon dastehen.

Aber vielleicht war es von den TIWAG-Werbefritzen ja auch ganz anders gedacht, nämlich als Antivorzeigeprojekt. Vielleicht wollte man in Wahrheit damit der Bevölkerung „beweisen“, dass sich Photovoltaikanlagen nicht lohnen, sondern nur Pumpspeicherkraftwerke. Nach dem Motto: Wenn schon dieses hundert Meter lange und extrem teure Monstrum der TIWAG nur 5000 Kilowattstunden Strom jährlich erzeugt, dann kann das einem Privaten ja erst recht nichts bringen.



Diese Internetseite wird mit Sonnenkraft betrieben.


   
     
Tagebuch 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004