spacer
home


die andere seite der   home

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt 

2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010
2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004
RSS Feed | auf facebook abonnieren news auf facebook folgen

Tagebuch Einträge 2009
[alle des Jahres 2009 auf einer Seite anzeigen]

2009-12-30
Faktor www.dietiwag.org


2009-12-28
„Dummheit und Stolz wachsen auf einem Holz.“ (Sprichwort)


2009-12-25
Foto des Tages


2009-12-19
Und Wolfgang Mader muss immer weiterlügen


2009-12-13
Neu im Kino! Mit Sailer (ORF) und Steixner (ÖVP) in den Hauptrollen!


2009-12-07
Wie man von einer hilflosen Landesregierung missbraucht wird


2009-12-03
Wie dumm darf ein PR-Berater sein?


2009-11-26
Peinlich ist für die Tiroler ÖVP gar keine Kategorie


2009-11-20
Wie Tiroler Tageszeitung und Krone über den „Fall Steixner" berichten:


2009-11-14
Armin Wolf gestern bei einer Veranstaltung in Wien über dietiwag.org


2009-11-11
Wird Bruno Wallnöfer von einem ruchlosen Stimmen-Imitator in den Schmutz gezogen?


2009-11-08
Mordsgaude in der TIWAG


2009-11-03
Zuhälter sind keine Zuhälter ...


2009-11-03
Heute Berufungsverhandlung: Ist ein Zuhälter ein Zuhälter?


2009-10-18
Wer tut sowas?


2009-10-12
Er gibt es immer billiger


2009-10-02
Ein anonymes Geburtstagsgeschenk für www.dietiwag.org


2009-09-26
Wie Wallnöfer-Freund Andreas Köll die Matreier über den Tisch ziehen will


2009-09-21
Negative Stellungnahme zum Tauernbach-Projekt ist „ein authentisches Dokument”


2009-08-14
TIWAG-Engagement in Italien: Un gran disastro economico!


2009-08-13
Dichtung und Wahrheit


2009-08-09
Unserer Schwestern-Seite geht’s nicht gut


2009-07-27
Offener Brief eines TIWAGlers an den Landeshauptmann


2009-07-25
Hofherr = Unfähigkeit ²


2009-07-14
Armin Wolfs Internet-Tipp


2009-07-09
Die TIWAG baut um. Aber am falschen Ort.


2009-07-06
Förderaktion Photovoltaik-Anlagen 2009


2009-06-29
Der Photovoltaik-Schmäh der TIWAG


2009-06-23
Mein Gott, ist das peinlich, Mayramhof!


2009-06-19
Kann der Landesrechnungshof nicht lesen oder nur nicht rechnen?


2009-06-14
TIWAG-Spitzenathleten gedopt?


2009-05-28
Pfingsträtsel


2009-05-19
Bruno Wallnöfer hat sein Scheitern einbekannt


2009-05-11
Wo bleibt das Positive?


2009-05-08
TIWAG legt Phantasie-Bilanz vor


2009-05-02
Kronen-Zeitung: "Cross-Border-Prozess verschlang eine halbe Million!"


2009-04-23
Große TIWAG-Sause im Fünfsternehotel Central in Sölden


2009-04-16
Der Kettenhund der SPÖ Tirol geht auf dietiwag.org los


2009-04-06
Der Tiroler ÖVP geht’s auch nicht so besonders


2009-03-30
Wolfgang Mader, der Sponsorzuständige in der TIWAG, sponsert sich selbst


2009-03-25
Fridolin Zanon gefeuert! Wallnöfer macht ihn zum Sündenbock für das Kraftwerks-Desaster der TIWAG.


2009-03-12
Muss die TIWAG den Betrieb von Platters Stellvertreterin sanieren?


2009-03-09
Unerledigt: Aus der Posteingangsmappe des Bruno Wallnöfer


2009-02-20
Für die Fisch'


2009-02-17
CBL: Vernichtende Selbstkritik Wallnöfers


2009-02-13
Und jetzt noch Boni für die beiden Totalversager im TIWAG-Vorstand?


2009-02-09
Der PR-Agent Anton Steixners ist auch der PR-Agent von Jelena Baturina


2009-02-01
Jürgen Bodenseer endlich am TIWAG-Futtertrog angelangt

2009-01-29
Katastrophenlandesrat Steixner


2009-01-18
Die schärfsten Kritiker der Elche sind ja meistens selber welche


2009-01-15
Zuhälterprozess: TIWAG schließt sich als Privatbeteiligte an


2009-01-09
Primitiver geht's nicht


  Jürgen Bodenseer endlich am TIWAG-Futtertrog angelangt   [01.02.2009]

Die verwehten Ideen des Oberkomikers von der Tiroler Wirtschaftskammer in Sachen Kraftwerksoffensive sind vielleicht noch erinnerlich: „Am Ufer von Stauseen sollten mit der vor Ort gewonnenen Energie Propeller angetrieben werden, die Wind für Surfer produzieren.“ Dass an keinem Stausee der Welt Strom produziert wird, sondern erst viele Hunderte Meter tiefer im Krafthaus, hat ihn dabei nie angefochten. „Mit Stauseewasserkraft angetriebene Windräder“, halluziniert er ein anderes Mal, könnten „am Stausee das erste Alpensegeln der Welt“ in Tirol möglich machen. Oder: „Da ist zum Beispiel ein Klettergarten bei einer Staumauer eine interessante Geschichte. Warum nicht eine Staumauer zur Kletterwand ausbauen?“ Von der Wirklichkeit, dass die TIWAG noch nirgendwo Staumauern gebaut hat und auch keine plant, sondern Schüttdämme (mit bloß vierzig Grad Neigung), kann Bodenseer sich in seinem Realkabarett natürlich nicht beirren lassen. Dass es von seinen Tiroler Wasserkraft-Visionen zu seinen Tiroler Wasserkraft-Provisionen (nicht nur sprachlich) nur ein kleiner Schritt ist, hat er durch großzügige finanzielle Unterstützung seines ÖVP-Wirtschaftsbundes durch die TIWAG schon erfahren dürfen.

Nach der Aufdeckung des TIWAG-Honorarkonsuls Streiter, pardon, des TIWAG-Konsulentenhonorars Streiters hat Bodenseer sich öffentlich furchtbar über diese Unverschämtheit empört gegeben, auch bei mir zuhause angerufen, gratuliert und mir fingerdick Honig ums Maul gestrichen. Wenn ich einmal etwas bräuchte von ihm, dann sollte ich zu ihm kommen, das - 0664 102 22 93 - sei seine private Handynummer usw. usw. Mein Wunsch freilich ist, dass es mir in meinem Leben nie so schlecht gehen möge, dass ich von so einem irgend etwas brauche. Allenfalls vielleicht eine Erklärung für das Folgende.

Die Empörung über den Streiter am Futtertrog trog

Zum Imperium von Jürgen Bodenseer, dem Mischkonzern Alois Wild GmbH (in Rum), gehört auch die Werbefirma Trio (in Rum). Geschäftsführer von Trio ist Bodenseers Schwager Markus Pikkemaat.
Als die TIWAG im August des Vorjahres ihren fetten Werbe-Etat neu ausgeschrieben hat („Entwicklung und Umsetzung von Werbemaßnahmen“), hat sich auch Bodenseer mit seiner Trio Werbe und Public Relations GmbH beteiligt. Maßgeblich über die Auftragsvergabe mitentschieden hat dabei Georg Hofherr von Hofherr Communikation, der PR-Agentur der TIWAG. Wie Hofherr entschieden hat? Das war aufgrund der Ausgangslage nicht schwierig: Eine weitere Bodenseer-Firma, die av-media productions GmbH' (in Rum) ist nämlich hochoffiziell eine Partnerfirma von Hofherr und betreut seit Jahren Hofherrs Internetseite. Da Bodenseer zugleich Innsbrucker Messepräsident ist und Hofherr umgekehrt den von ihm angestrebten PR-Auftrag von der Messegesellschaft zugesagt bekommen hat, sprach eigentlich nichts mehr dagegen, Bodenseers Werbeagentur bei der TIWAG zum Zug kommen zu lassen. Und so geschah es denn auch. „Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag vergeben wurde: Trio GmbH, Serlesstraße ....“ (Mitteilung der TIWAG lt. Beschaffungsvorschriften der EU).



Der schwarze Filz in Tirol, Bereich TIWAG - Hofherr - Bodenseer (Ausschnitt)

Bodenseer hat kein Verständnis für diese Vorgänge und prangert alle an, die in diese Sache involviert waren: "Ich schäme mich für jene, die das initiiert, davon gewusst haben und es ohne Gegenreaktion geduldet haben." Das Resümee Bodenseers wirkt insgesamt ernüchternd: "Schade, dass solche Dinge in unserem schönen Land Tirol passieren müssen", stellt der Wirtschaftspolitiker fest.

Entschuldigung, dieses Zitat aus der Tiroler Tageszeitung gehört nicht hierher. Das war auf Streiter gemünzt (TT, 9.4.2008), auf Streiters Schlürfen, Schmatzen, Schlingen am TIWAG-Futtertrog. Das ist inzwischen lange gegessen.

Mit seinen Vorleistungen (siehe oben) und mithilfe seiner schwarzen Brüder hat sich Bodenseer nun also an Wallnöfers reichlich gefüllte Fresskrippe herangekämpft. Die Frage ist jetzt nur noch, ob er als bezahlter Werbefuzzi der TIWAG spricht, wenn er ihren Großprojekten das Wort redet oder – wie er vorgibt - als Wirtschaftskammerpräsident:




Bezirksblatt Imst, 28.1.2009

   
     
Tagebuch 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004