spacer
home


die andere seite der   home

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt 

2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010
2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004
RSS Feed | auf facebook abonnieren news auf facebook folgen

Tagebuch Einträge 2007
[alle des Jahres 2007 auf einer Seite anzeigen]

2007-12-31
Die TIWAG-Intelligenzbestie und das Busenwunder

2007-12-19
Ein bisschen „Licht ins Dunkel“


2007-11-19
Wie ein Posting im Forum dieser Webseite der TIWAG mindestens 20.000 Euro erspart hat


2007-10-10
Alles verkehrt!


2007-09-07
Was van Staa sonst noch alles nie gesagt hat


2007-08-27
Aus unserer beliebten Serie „Dumm, dümmer, am dümmsten“


2007-08-18
... da nützt kein Herumreden mehr, er ist wirklich verrückt!


2007-07-17
Die Tendenz stimmt!


2007-07-06
TIWAG-Tochter TIGAS auf Abwegen


2007-07-05
Hosp ist auch nur ein Anhängsel der TIWAG


2007-06-22
Das Vorgehen der TIWAG – wissenschaftlich betrachtet: Ein Desaster


2007-06-11
Mehr Speicherseen für mehr Speicherheizungen


2007-04-13
Bunter Dia-Abend der TIWAG in Neustift. Absolut CBL-frei!


2007-04-10
Große Jungbauernfängerei der TIWAG am kommenden Sonntag


2007-02-27
Staamania 1


2007-02-21
Brauner als Brauner


2007-02-15
Wie das Leben so spielt!


  Die TIWAG-Intelligenzbestie und das Busenwunder   [31.12.2007]

Im Tagebuch haben wir am 10.10.2007 auf die ganz und gar verkehrte Welt in einer TIWAG-Anzeige hingewiesen (siehe unten). Sie setzt Frauen herab zu grinsenden Dummerchen, die aufreizend zu sein und die Schmutzwäsche zu waschen haben. Sie zielt (siehe dazu den Tagebucheintrag vom 31.1.2005) ganz offensichtlich „below the line“, unter die Gürtellinie.

Statt das Sujet, das viele empört, nicht mehr zu schalten, verteidigt TIWAG-Marketing-Chef Wolfgang Mader gar noch diese (Anti-)Werbung und outet sich so ganz nebenbei als richtig großer Busen-Experte. Wär es nicht so erschrechend dumm, was die berüchtigte TIWAG-Intelligenzbestie hier einer Kritikerin wortwörtlich geantwortet hat, dann wäre es zum Lachen:

(...) muss ich Ihnen mitteilen, dass wir dies wirklich ganz anders sehen, und keinster Weise sexistisch oder degradierend auftreten wollten und möchten. Es liegt uns völlig fern und ergäbe wohl weder PR-mäßig noch in irgendeiner anderen Hinsicht Sinn, dies bezwecken zu wollen. Wir müssen hier auch betonen, dass wir der Dame überhaupt keinen hervorquellenden Busen aufgesetzt haben, sondern es zum einen in der Natur eben die völlig unterschiedlichsten Formen von Brüsten gibt und zum anderen auch die Art und Weise, diese durch Kleidungsstücke zu unterstreichen, ebenfalls nichts Unnatürliches, sondern tausendfach überall Beobachtbares ist! Auch den Vorwurf, dass wir den Frauen durch dieses Bild irgendeine Rolle zuschreiben wollen (ungeachtet dessen, dass ich an der Tätigkeit Wäsche zu waschen absolut nichts Negatoves finde!!) ist für uns nicht nachvollziehbar.
(...)
Mit den besten Grüßen
Dr. Wolfgang Mader


   
     
Tagebuch 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004