spacer
home


die andere seite der   home

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt 

2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010
2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004
RSS Feed | auf facebook abonnieren news auf facebook folgen

Tagebuch Einträge 2007
[alle des Jahres 2007 auf einer Seite anzeigen]

2007-12-31
Die TIWAG-Intelligenzbestie und das Busenwunder


2007-12-19
Ein bisschen „Licht ins Dunkel“


2007-11-19
Wie ein Posting im Forum dieser Webseite der TIWAG mindestens 20.000 Euro erspart hat


2007-10-10
Alles verkehrt!


2007-09-07
Was van Staa sonst noch alles nie gesagt hat


2007-08-27
Aus unserer beliebten Serie „Dumm, dümmer, am dümmsten“


2007-08-18
... da nützt kein Herumreden mehr, er ist wirklich verrückt!


2007-07-17
Die Tendenz stimmt!


2007-07-06
TIWAG-Tochter TIGAS auf Abwegen


2007-07-05
Hosp ist auch nur ein Anhängsel der TIWAG


2007-06-22
Das Vorgehen der TIWAG – wissenschaftlich betrachtet: Ein Desaster


2007-06-11
Mehr Speicherseen für mehr Speicherheizungen

2007-04-13
Bunter Dia-Abend der TIWAG in Neustift. Absolut CBL-frei!


2007-04-10
Große Jungbauernfängerei der TIWAG am kommenden Sonntag


2007-02-27
Staamania 1


2007-02-21
Brauner als Brauner


2007-02-15
Wie das Leben so spielt!


  Mehr Speicherseen für mehr Speicherheizungen    [11.06.2007]

Die TIWAG hat zwar im Vorstand keine großen Leuchten, aber das hat noch nicht unbedingt mit Energiesparen zu tun!
Im Gegenteil.
Auch in der PR-Abteilung der TIWAG wird derweil soviel Geld verbrannt, dass es eigentlich zum Heizen fürs ganze Haus reichen müsste. Jetzt schickt sie den - offenbar bei einem internen Opa-Casting entdeckten - picksüßen Gasteiger-Opa mit sogenannten Energiespartipps in ein Rennen, das nicht mehr zu gewinnen ist. Auf diese Art und Weise schon erst nicht. Zu deutlich sieht man der Aktion an, dass es nur eine lästige Image-Arbeit ist, bei der alles eher als eine Energieeinsparung herauskommen soll. So rät doch Opa Gasteiger allen Ernstes zu stromfressenden Klimageräten. Im TV-Werbespot, unmittelbar vor „Tirol Heute“ platziert, wortwörtlich:

„Heiße Sommertage, heiße Büros. Ab 24 Grad lässt die Konzentrationsfähigkeit merklich nach und die Luftfeuchtigkeit verstärkt diesen Effekt. Es stellt sich die Frage: Wie kann ich die heiße Sommerzeit noch richtig genießen oder erträglich gestalten? Mein Tipp: Ein Klimagerät kann wesentlich zum Wohlbefinden beitragen. Im Sommer kühlt und entfeuchtet es und im Winter kann es als Heizgerät verwendet werden. Aber beachten Sie: Jedes Grad weniger geheizt oder gekühlt erspart Ihnen zwischen drei und sechs Prozent der Energiekosten.“
Edgar Gasteiger in „Energiespar Tipp präsentiert von: Tiroler Wasserkraft“, ORF 2, 18:59, Wiederholung voraussichtlich am 4. Juli 2007; siehe: http://tirol.orf.at/magazin/studio/stories/106769/


Noch deutlicher verrät die TIWAG in ihrer jüngsten PR-Beilage zur Tiroler Tageszeitung, dass es ihr in Wahrheit nicht um Energieeinsparen, sondern um das Ankurbeln des Energieverbrauchs geht.



Auf der einen Seite (rechts) brauchen wir unbedingt neue Speicherkraftwerke, auf der anderen Seite (links) machen wir Werbung für neue Stromfresser:
PR-Beilage der TIWAG zur Tiroler Tageszeitung, 5.6.2007, Ausschnitt Seite 2 und 3


TIWAG-Flachkoffer und elektrische Flachheizungen liegen so weit nicht auseinander. Für neue Speicherheizungen also sollen neue Speicherseen her? Selten hat Bruno Wallnöfer ein Eigentor so traumhaft verwandelt.

M.W.

   
     
Tagebuch 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004