spacer
home


die andere seite der   home

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt 

2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010
2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004
RSS Feed | auf facebook abonnieren news auf facebook folgen

Tagebuch Einträge 2007
[alle des Jahres 2007 auf einer Seite anzeigen]

2007-12-31
Die TIWAG-Intelligenzbestie und das Busenwunder


2007-12-19
Ein bisschen „Licht ins Dunkel“

2007-11-19
Wie ein Posting im Forum dieser Webseite der TIWAG mindestens 20.000 Euro erspart hat


2007-10-10
Alles verkehrt!


2007-09-07
Was van Staa sonst noch alles nie gesagt hat


2007-08-27
Aus unserer beliebten Serie „Dumm, dümmer, am dümmsten“


2007-08-18
... da nützt kein Herumreden mehr, er ist wirklich verrückt!


2007-07-17
Die Tendenz stimmt!


2007-07-06
TIWAG-Tochter TIGAS auf Abwegen


2007-07-05
Hosp ist auch nur ein Anhängsel der TIWAG


2007-06-22
Das Vorgehen der TIWAG – wissenschaftlich betrachtet: Ein Desaster


2007-06-11
Mehr Speicherseen für mehr Speicherheizungen


2007-04-13
Bunter Dia-Abend der TIWAG in Neustift. Absolut CBL-frei!


2007-04-10
Große Jungbauernfängerei der TIWAG am kommenden Sonntag


2007-02-27
Staamania 1


2007-02-21
Brauner als Brauner


2007-02-15
Wie das Leben so spielt!


  Ein bisschen „Licht ins Dunkel“   [19.12.2007]

Der TIWAGler Peter Prantl, der neben bzw. während seiner Arbeit einen Callgirl-Ring aufgezogen hat, ist bekanntlich auch Obmann der Schützenkompanie Haimingerberg. Als solcher hat er gerade ein DVD-Video über das Schützenleben in seinem Dorf auf den Geschenkemarkt gebracht. Der Film fängt mit Trommelwirbel und Gewehrsalve an und endet mit „Zu Mantua in Banden“, dazwischen sieht man, wie Peter Prantl seine Marketenderinnen ehrt, wie ein Schützenkurat in schützengrüner Soutane von den „Schützen als kirchennaher Verband“ sülzt und wie der wegen Kinderpornografie verurteilte Haiminger Vizebürgermeister die Schützen lobt („Es werden wenige Schützenkompanien im Heiligen Land Tirol existieren, die einen eigenen Film über ihre Geschichte haben.“) und Peter Prantl sich wiederum bei ihm („der uns in allen Belangen auch wahnsinnig unterstützt hat“) bedankt.
Ach ja, und den Ehrenschutz über das abgefilmte Schützenjubiläum hatte ein „DDr. Herwig van Staa, Landeshauptmann“ inne. Und die Produktion der DVD wurde von der TIWAG mitgesponsert.



Die DVD „Schützenkompanie Haimingerberg 1957 – 2007“ ist ab sofort für 20 Euro beim Obmann zu haben. Der der Zuhälterei und des Menschenhandels Verdächtigte ist aber gar nicht so. Er spendet pro verkaufter Scheibe 5 Euro an die ORF-Aktion „Licht ins Dunkel“. Und der ORF ist auch nicht so und nimmt diese fünf Euro.



Eigentlich ein bisschen schäbig vom Schützenobmann, wenn man daran denkt, dass Michele, Susi, Gitti, Miriam, Sandra, Chantal, Nina, Angy, Laura, Andrea, Maria, Tatjana, Wiky, Sahra, Alexandra, Melanie, Lisa, Bianca & Co. pro Blinddate 100 Euro an ihn abliefern mussten.


„Wo sind meine Marketenderinnen?“ (Profil-Artikel) PDF

   
     
Tagebuch 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004