spacer
home


die andere seite der   home

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt 

2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010
2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004
RSS Feed | auf facebook abonnieren news auf facebook folgen

Tagebuch Einträge 2006
[alle des Jahres 2006 auf einer Seite anzeigen]

2006-12-29
Von den Zeitungen, die sich auch die TIWAG nicht kaufen kann


2006-12-21
Erste Probebohrungen im Kühtai ...


2006-12-14
Suchrätsel: Die beiden Bilder unterscheiden sich durch einen einzigen gravierenden Fehler


2006-12-12
A Great Xmas Present for TIWAG’s U.S. Friends


2006-11-10
Die gute Nachricht: Endlich gibt es eine Anzeige gegen den Vorstand wegen der Cross-Border-Geschäfte. Die schlechte Nachricht: Leider nur in Leipzig!


2006-10-27
Wie in den Tiroler Erwachsenenschulen verdeckt Propaganda für die TIWAG-Projekte gemacht werden soll


2006-10-18
Und jetzt alle!


2006-10-03
Wie Wallnöfer die TIWAG immer noch erfolgreicher macht


2006-08-25
Hat sich die TIWAG soviel Dummheit verdient?

2006-08-07
Oh, it’s a Fee!


2006-08-02
Ohne Worte


2006-07-13
Lesen sollte man können!


2006-07-11
Auch die NEUE ZÜRCHER ZEITUNG sieht die Sache ein wenig anders


2006-06-29
„TIWAG zu Gast bei der RLB“ ... oder auch nicht


2006-06-23
DIE ZEIT über Pläne und Machenschaften der TIWAG


2006-06-19
Große Schmiere


2006-05-30
Kürzlich in der Schaltzentrale der TIWAG


2006-05-29
Keine kleine Provokation für die Bevölkerung in den Projektregionen


2006-05-24
Maiausflug ins Nachbartal


2006-05-13
Höhere Mathematik, unterste Schublade


2006-05-08
Der Sprecher des neu geschaffenen TIWAG-Tourismusbeirats hat einem Kraftwerksprojekt in Vent bereits vorweg eine klare Absage erteilt


2006-04-27
Danke, TIWAG!


2006-04-24
Asyl für den „Synthesebericht“


2006-03-31
Zwei Wasserkraftheuchler der besonderen Sorte


2006-03-14
Das Maulwurf-Problem


2006-03-07
Hier ist der Beweis!


2006-02-14
Taschach: Speicher-Variante Potemkin


2006-01-18
Aus unserer beliebten Serie: „So lügt die TIWAG“ – Teil II


2006-01-14
Hintergründe einer Umfrage


2006-01-10
Dümmer als die Polizei erlaubt


2006-01-04
Aus unserer beliebten Serie: „So lügt die TIWAG“


  Hat sich die TIWAG soviel Dummheit verdient?   [25.08.2006]

Der Agentur „hofherr communikation“ wurde bekanntlich der fette Auftrag zur Durchsetzung der Kraftwerkspläne zugeschanzt. Und so macht diese Firma für die TIWAG-Projekte wenn schon nicht eine erstklassige PR, so doch zumindest eine PR-digung erster Klasse. Eine findige Leserin hat uns jetzt darauf hingewiesen, dass auf Hofherrs Webseite unter
www.hofherr.com/pressearea/downloads/dam/27/ * eine Adressenliste seiner Freunde für jedermann abrufbar ist, auf der neben unvermeidlichen Adabeis wie Günther Aloys und Jack Falkner auch „Freunde“ anderen Kalibers aufscheinen:



Natürlich ist es ein besonderer Fauxpas Hofherrs, diese Dateien online zu stellen, uns aber lässt er damit erahnen, wie seine Agentur zu der langen Reihe von landesnahen Aufträgen gekommen sein dürfte. Ob Lebenshilfe Tirol, Landesausstellung 2005 oder Olympiabewerbung Tirol, ob eben TIWAG, Tiroler Zukunftsstiftung, oder Landwirtschaftskammer, ob Zukunft Dorf, Alpine Technologies oder Adventure X, um nur einige zu nennen, in schöner Regelmäßigkeit fallen ausgerechnet der Firma Hofherr die dicksten Brocken zu, ohne dass dies durch erkennbare Leistungen gerechtfertigt wäre. Zusätzlich inszeniert Hofherr seit neuestem offizielle Auftritte der Landesräte Steixner und Bodner. Die Frage ist weniger, ob die beiden es nicht bitter notwendig haben, sondern wer deren Agentur-Honorar bezahlt. Guten Morgen, Rechnungshof! Wünsche, wohl geruht zu haben!

Ob es finanzielle Gönner wie Brau AG, Fleischhof Oberland, Morandell usw. usw. freut, wenn Hofherr sie auf www.hofherr.com/pressearea/downloads/dam/29/ * unter „Sponsoren“ öffentlich ausruft, werden sie ihm umgehend selber mitteilen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand das Image seines Unternehmens wissentlich in die Hände einer Agentur legen möchte, die derart sorglos mit vertraulichen Daten umgeht.
Witziger Weise scheint unter den „Sponsoren“ (!) auch eine „NR Stadler Astrid HNr. 218, 6471 Arzl“ auf, der Georg Hofherr bereits den Nationalratswahlkampf 2002 ausgerichtet hat. Das freilich ist wieder eine andere Geschichte.

M.W.

*) Nachtrag: Da Georg Hofherr zu den eifrigsten Besuchern unserer Internetseite gehört, hat er erwartungsgemäß sehr rasch nach Erscheinen obigen Artikels diese beiden Links auf seine Seite abgewürgt. Auf Anfrage stellen wir jedoch gern Kopien seiner Freundes- und Sponsorenlisten zur Verfügung.

   
     
Tagebuch 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004