spacer
home


die andere seite der   home

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt 

2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010
2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004
RSS Feed | auf facebook abonnieren news auf facebook folgen

Tagebuch Einträge 2006
[alle des Jahres 2006 auf einer Seite anzeigen]

2006-12-29
Von den Zeitungen, die sich auch die TIWAG nicht kaufen kann


2006-12-21
Erste Probebohrungen im Kühtai ...


2006-12-14
Suchrätsel: Die beiden Bilder unterscheiden sich durch einen einzigen gravierenden Fehler


2006-12-12
A Great Xmas Present for TIWAG’s U.S. Friends


2006-11-10
Die gute Nachricht: Endlich gibt es eine Anzeige gegen den Vorstand wegen der Cross-Border-Geschäfte. Die schlechte Nachricht: Leider nur in Leipzig!


2006-10-27
Wie in den Tiroler Erwachsenenschulen verdeckt Propaganda für die TIWAG-Projekte gemacht werden soll


2006-10-18
Und jetzt alle!


2006-10-03
Wie Wallnöfer die TIWAG immer noch erfolgreicher macht


2006-08-25
Hat sich die TIWAG soviel Dummheit verdient?


2006-08-07
Oh, it’s a Fee!


2006-08-02
Ohne Worte


2006-07-13
Lesen sollte man können!


2006-07-11
Auch die NEUE ZÜRCHER ZEITUNG sieht die Sache ein wenig anders


2006-06-29
„TIWAG zu Gast bei der RLB“ ... oder auch nicht


2006-06-23
DIE ZEIT über Pläne und Machenschaften der TIWAG


2006-06-19
Große Schmiere


2006-05-30
Kürzlich in der Schaltzentrale der TIWAG


2006-05-29
Keine kleine Provokation für die Bevölkerung in den Projektregionen


2006-05-24
Maiausflug ins Nachbartal


2006-05-13
Höhere Mathematik, unterste Schublade


2006-05-08
Der Sprecher des neu geschaffenen TIWAG-Tourismusbeirats hat einem Kraftwerksprojekt in Vent bereits vorweg eine klare Absage erteilt


2006-04-27
Danke, TIWAG!


2006-04-24
Asyl für den „Synthesebericht“


2006-03-31
Zwei Wasserkraftheuchler der besonderen Sorte


2006-03-14
Das Maulwurf-Problem


2006-03-07
Hier ist der Beweis!


2006-02-14
Taschach: Speicher-Variante Potemkin


2006-01-18
Aus unserer beliebten Serie: „So lügt die TIWAG“ – Teil II


2006-01-14
Hintergründe einer Umfrage


2006-01-10
Dümmer als die Polizei erlaubt

2006-01-04
Aus unserer beliebten Serie: „So lügt die TIWAG“


  Dümmer als die Polizei erlaubt   [10.01.2006]

Die TIWAG möchte zusammen mit dem Verbund (50 Prozent) und der Engadiner Kraftwerke AG (14 Prozent) im Oberen Gericht das sogenannte „Gemeinschaftskraftwerk Inn“ errichten. An der Grenze zur Schweiz würden 75 Kubikmeter des Inns pro Sekunde gefaßt und über einen 22 Kilometer langen Druckstollen und Druckschacht nach Prutz geführt und dort in einem neu zu errichtenden Krafthaus abgearbeitet.
Mit einem ausgesprochenen Schmeichelkurs versucht man sich momentan bei der Bevölkerung und bei den Bürgermeistern „einzuweinberln“. Man will sich’s verbessern, indem man bei den Vorstellungen des Projekts ein bißchen auf die TIWAG schimpft und verspricht, ganz anders zu sein und ganz anders vorgehen zu wollen. Besonders lustig ist das, wenn ausgerechnet ein PR-Fuzzi von der Agentur Hofherr Communikation dieses Süßholz raspelt, die vor unser aller Augen gerade die TIWAG immer tiefer in ein heilloses Schlamassel hineinreitet.
In der momentanen Vorphase des Projekts steht jetzt die Genehmigungsplanung an. Die TIWAG hat selbst einen Riesenstab von unterbeschäftigten Planern im Haus (mehrere Projektabteilungen im Bereich Engineering Services BES). Und da sie selbst am Projekt beteiligt ist, gibt es keinen Grund, diese Planungsleistungen nach den EU-Richtlinien auszuschreiben. Trotzdem ist es passiert. Ohne Not und in blindem Übereifer ist dieser Auftrag EU-weit ausgeschrieben worden.
Und so kam, was kommen mußte: Das TIWAG-Anbot wurde preislich weit unterboten und auch inhaltlich schlecht bewertet. Geplant wird das ganze jetzt von zwei privaten Firmen und die eigene fast hundertköpfige Planungsabteilung in der TIWAG sitzt weiter vor leeren Schüsseln.

M.W.
   
     
Tagebuch 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004