spacer
home


die andere seite der   home

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt 

2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010
2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004
RSS Feed | auf facebook abonnieren news auf facebook folgen

Tagebuch Einträge 2005
[alle des Jahres 2005 auf einer Seite anzeigen]

2005-12-30
Markt-Nische: Ganzkörper-Pampers für Bruno Wallnöfer


2005-12-01
Ist der Strompreis in Tirol am niedrigsten?


2005-11-25
Vorn herum und hinten herum


2005-11-22
1 x 2 = ?


2005-11-17
Der TIWAG-Anwalt schmeißt die Nerven weg


2005-11-11
Ein Mann, ein Wort!

2005-11-07
Das TIWAG-„Echo“


2005-10-27
Achtung! Aufpassen! Ein wahres Wort steht auf der TIWAG-Homepage!


2005-10-23
Großer Erfolg für die TIWAG


2005-10-12
Klamauk


2005-08-17
Was die PR-Agentur „Publico“, die demnächst von der TIWAG auf uns gehetzt werden soll, schon einmal mit uns aufgeführt hat


2005-07-21
Die drei oder vier besten Argumente für den Bau neuer Großkraftwerke in Tirol ... und was der Synthesebericht dazu meint


2005-06-07
Keine sieben Sätze


2005-05-23
Die nächste Meinungsumfrage der ÖVP zum Thema Kraftwerksbau in Tirol ist gefälscht


2005-03-15
Verdacht auf Cross-Borderline-Syndrom


2005-02-28
Die TIWAG stellt auf Selbstbedienung um


2005-02-13
Wie sich der kleine Maxl die Dinge vorstellt …


2005-01-31
Die TIWAG hat „Tirol im Visier“ und zielt eingestandenermaßen „below the line“


2005-01-24
Der „Beschneiungs-Cent“


  Ein Mann, ein Wort!   [11.11.2005]

Der Blickpunkt Imst, Wochenzeitung für den Bezirk, hat mit TIWAG-Vorstandsdirektor Bruno Wallnöfer zwei Interviews im Abstand von mehreren Tagen gemacht. Dabei hat er ihm beim ersten Mal u.a. die eine Frage und beim zweiten Mal u.a. die andere Frage gestellt. Bis zu diesem Zeitpunkt hat ja jeder von uns angenommen, die Figur des Bruno Wallnöfer existiere wirklich, er lebe quasi mitten unter uns. Das war ein Irrtum! Es ist jetzt der Beweis erbracht worden, daß man sich statt des Vorstandsvorsitzenden einen Anrufbeantworter hält, eine Art Tonbanddienst, wo eine Endlosschleife abgespult wird. So wie auf den Bahnhöfen die Chris Lohner jeden Tag ihren Fahrplan herunterrattert, so leiert bei der TIWAG der Bruno Wallnöfer - egal, wonach er gefragt wird - täglich den gleichen Sermon herunter, als sei der Plattenspieler steckengeblieben. Mit dieser technischen Störung dürfte sich auch die unangemenehme mé-chá-ní-sché Spré-ch-wéi-sé Wallnöfers jetzt endlich erklären lassen.

   
     
Tagebuch 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004