spacer
home


die andere seite der   home

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt
 


RSS Feed | auf facebook abonnieren news auf facebook folgen
 
 

„Aktionsbündnis Ötztal“ geht auf die Straße

Während die TIWAG versucht, mit einer Propagandawalze sondergleichen alles plattzumachen, was ihrer Kraftwerksoffensive im Wege stehen könnte, hat sich das „Aktionsbündnis Ötztal“ mit finanzieller Unterstützung aus der Bevölkerung einen kleinen öffentlichen Freiraum geschaffen, wo Argumente plakativ auf den Punkt gebracht werden. An der Ötztaler Bundestraße am nördlichen Ortsende von Oetz wurde eine fünf mal zwei Meter große Werbetafel angemietet, deren monatlich aktualisierte „Bespielung“ viel Sympathie und Beifall im Tal findet.
Wo die TIWAG mit öffentlichen Geldern mehrere Werbe- und PR-Agenturen beschäftigt und Anzeigenstaffeln ohne Ende in allen heimischen Medien fährt, werden hier die beträchtlichen Plakatierungs- und Druckkosten mit den vielen kleinen Spenden abgedeckt, die aus Überzeugung gegeben werden. Und so wird hier die TIWAG Monat für Monat mit unkonventionellen Ideen regelrecht an die Wand gespielt. Jedes Plakat versteht sich als Anschlag auf die um sich greifende Meinungsdiktatur in diesem Land.

plakat7aplakat7b

Oetz, Mai 2006


plakat6aplakat6b

Oetz, März 2006


plakat5aplakat5b

Oetz, Jänner 2006


plakat4aplakat4b

Oetz, Dezember 2005


plakat3aplakat3b

Oetz, November 2005


plakat1aplakat1b

Oetz, Oktober 2005


plakat2aplakat2b

Oetz, August 2005


Das "Aktionsbündnis Ötztal" bittet um finanzielle Unterstützung des Projekts
>Plakattafel Oetz<:
Konto.-Nr. 14 142 bei der Raika Längenfeld (BLZ 36268)
IBAN: AT653626800000014142
BIC: RZTIAT22268



          DRUCKEN       WEITERSAGEN       KOMMENTIEREN
     

 

Alle Akut-Artikel

startseite | inhaltsverzeichnis | impressum